Musicalaufführung der Hochstätter Grundschule

P1000954klein

Am Mittwoch, den 20. Juli 2016, war der langersehnte Tag endlich gekommen: Der Chor der Grundschule Hochstätt durfte sein Musicalstück „Rabe Rolf – Bleib einfach anders!“ den Eltern der Chorkinder vorführen.

Vorausgegangen waren viele Proben. Diese gestalteten sich bei einer Gruppe von 25 Kindern aus 6 verschiedenen Klassen und den Jahrgangsstufen 1-3 nicht immer ganz einfach. Texte mussten gelernt werden, viele Lieder auswendig gesungen und vor allem Abläufe einstudiert werden. Gerade für die Erstklässler war das eine große Herausforderung. Aber gemeinsam konnten sie diese meistern!

Auch um die eigentliche Arbeit – also das Singen und Sprechen – herum beteiligten die Kinder sich mit viel Eifer. Sie bastelten Materialien in Eigeninitiative zuhause, brachten Verkleidungen und Hilfsgegenstände mit. Gemeinsam durch dieses Engagement und mit der Unterstützung der Klasse 3b, die fleißig halfen, Kostüme und Requisiten zu gestalten, war auch für eine authentische Ausstattung gesorgt.

Die Aufregung der kleinen Darsteller war natürlich groß, als es dann soweit war, und Eltern, Geschwister, Omas und Opas gespannt in den Zuschauerreihen saßen. Wird alles gelingen? Wird sich jeder an seinen Auftritt, seinen Text und an das richtige Lied an der richtigen Stelle erinnern? Sie gaben sich alle Mühe und hatten damit auch großen Erfolg! So konnten alle nach der Aufführung wirklich stolz auf die eigene Leistung sein und mit einem glücklichen Strahlen die vom Publikum gewünschte Zugabe bringen!

Inhaltlich beschäftigte sich das Musical mit einem Thema, das den Kindern gut bekannt ist: Man möchte anders sein, so wie die anderen, besser, schneller, klüger, schöner, reicher…. Mithilfe des Raben Rolf konnten die Kinder und Zuschauer aber lernen, dass das gar nicht so sein sollte. So brachte es einer der teilnehmenden Schüler bei den Schlussworten der Aufführung auf den Punkt:

P1000961klein

„Rabe Rolf hat erkannt, dass er sich gar nicht verstellen muss. Sondern, dass er gut ist, genauso wie er ist. Und das gilt nicht nur für den Raben. Jeder von uns hat Schwächen und Stärken. Manche sind gut in Mathematik, manche sind gut in Sport und manche können singen. Aber jeder ist wertvoll, egal was er kann oder macht. Jeder ist anders und das ist gut so!“ 

Christina Wagner

 


RSS