Meisterlicher Fußball in Schechen

P1020372klein

Natürlich wären wir alle gern am 15. Juli Fußball-Weltmeister geworden aber dieses Mal hat es einfach nicht sollen sein. Die Nationalspieler, die zu Helden hätten werden können, haben es nicht geschafft und oft hat man in den Medien hören oder lesen müssen, dass der Teamgeist in der Mannschaft nicht gestimmt oder sogar gefehlt hat.

Anders war es bei unseren fast 160 Schülerinnen und Schülern, die am 19. Juli ihrerseits zu echten Fußballchampions werden wollten. Obwohl es an diesem Tag fast schon brütend heiß war, ließen sie es sich nicht nehmen, mit vollem Ehrgeiz aber vor allem mit viel Spaß und Freude an der Sache, die verschiedenen Stationen, die die Lehrerinnen für sie aufgebaut hatten, so perfekt es ging zu durchlaufen. Schließlich ging es darum, möglichst viele Punkte als Kurzpass-Ass, als Dribbel- oder Elferkönig bzw. beim Gruppen- oder Mannschaftsspiel, beim Quiz oder als echter Fan für einen guten Zweck zu sammeln. 3800 € erspielten die Schülerinnen und Schüler auf diese Weise.

Die Aktion BallHelden nämlich ist eine gemeinsame Initiative von BLLV (Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnen Verband) und BFV (Bayerischer Fußball Verband), in der es darum geht, für sich selbst Sponsoren zu suchen, die bereit sind, einen Festbetrag oder für jeden gesammelten Punkt etwas Geld zu spenden. Dieses wiederum kommt zu einem Drittel der BLLV-Kinderhilfe und zu einem weiteren Drittel der Sozialstiftung des BFV zugute. Für welchen Zweck das letzte Drittel der Spenden verwendet wird, darf die ausführende Schule selbst bestimmen und wir haben uns dafür entschieden, das Geld an die Aktion „Silberstreifen“ in Vogtareuth zu übergeben. So unterstützen unsere fitten Helden am Ball diejenigen Kinder und deren Eltern, denen es gesundheitlich nicht so gut geht und schon die Grundschüler lernen dabei, wie viel Spaß es machen kann, anderen durch eigene Aktionen zu helfen. Schließlich wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler doch nicht nur im Lesen, Rechnen und Schreiben unterrichten, sondern sie zu verantwortungsbewussten, sozial handelnden Menschen erziehen.

Damit das Fest überhaupt so durchgeführt werden konnte waren im Vorfeld eine gute Zusammenarbeit mit dem SV Schechen und der Fußballabteilung des Vereines notwendig. Auch der Elternbeirat sorgte bei dem heißen Wetter mit einem großen, leckeren und von allen Eltern gestifteten Buffet für die nötige Energiezufuhr und mit kühlen Getränken dafür, dass die Kinder und Eltern ihren Spaß an der Veranstaltung hatten. Dieses „alle ziehen an einem Strang“ ist es schließlich auch, was wir unseren Schülerinnen und Schülern vermitteln wollen.

Am Ende gingen alle verschwitzt und kaputt aber glücklich und zufrieden nach Hause und bewiesen, zu welchen Höchstleistungen eine guter Teamgeist und eine gute Zusammenarbeit sowie Spaß an der Sache führen können – definitiv weltmeisterlich!

Christine Höfling und das gesamte Kollegium

 


RSS