Grundschule Hochstätt – früher, heute, morgen

Angespornt vom Erfolg der letztjährigen Klasse 3b, die im Vorjahr mit ihrer Dokumentation über den Pfaffenhofener Dorfladen den ersten Preis gewonnen hatte (siehe Bericht Juni 2017), wollte ich dieses Jahr ebenfalls mit den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen mein Glück versuchen. Deshalb nahmen auch wir an „Heimat erleben“, einem Wettbewerb des Kulturreferates des Landkreises Rosenheim und des Stadtarchivs Rosenheim, teil.

Aber was ist „Heimat“ und wie könnte man diese erleben?

Natürlich gibt es viele Themen im Lehrplan Plus, die etwas mit Heimat und auch Heimat erleben zu tun haben, aber dabei geht es eher immer um die nähere und weitere Umgebung, um Flora und Fauna, um gemeindliche Institutionen und vieles mehr. Aber kann nicht die Schule selbst Heimat werden und sein? Und ist dies nicht gerade etwas sehr Wichtiges für unsere Erstklässler?

Dies war Grund genug für mich, mich mit ihnen über die Entstehungsgeschichte der Grundschule Hochstätt, die verschiedenen Häuser, in denen diese untergebracht war, wie der Unterricht früher ablief und die Unterschiede zur heutigen Schule, die sie täglich erleben dürfen, zu unterhalten.

Besonders wertvoll war es, dass die beiden Klassen schon Mitte Dezember des letzten Jahres einen Ausflug in das Wasserburger Heimatmuseum unternommen hatten. An den Besuch und das alte Klassenzimmer, das die sich dort ansehen durften, konnten sie sich gut erinnern und somit sehr viel Vorwissen einbringen.

Wie der Schulalltag heute aussieht, das wissen sie natürlich auch und erleben es jeden Tag aufs Neue. Aber wie könnte die Schule in der Zukunft sein? Dieser Frage gingen sie mit ungebremster kindlicher Fantasie und Kreativität auf den Grund und hatten sehr viele schöne und auch lustige Ideen.

Das Projekt hat den Schülerinnen und Schülern und natürlich auch mir sehr viel Spaß gemacht und deshalb freut es uns umso mehr, dass es bei der Preisverleihung im Juni in der Kategorie Grund- und Förderschulen mit dem 1. Platz ausgezeichnet wurde. Mit dem gewonnenen Preisgeld wollen wir im nächsten Schuljahr einen gemeinsamen Ausflug machen.

Preisverleihung 5 (2)-1_klein

Stefanie Bischoff

 

 

 

 

 


RSS