Gemeinsamer Ausflug der Klassen 1a und 1b nach Wasserburg

Endlich war es so weit! Um 8.15 Uhr ging es mit dem Bus nach Wasserburg. Doch der heutige Ausflug war ein ganz besonderer Tag für die beiden ersten Klassen der Grundschule Hochstätt.

Nicht nur, dass man zusammen mit den Freunden von der Nachbarklasse unterwegs war, auch das Programm ließ sich sehen…

Auf dem Schiff „Christine“ starteten die knapp 40 Erstklässler zunächst zu einer Fahrt um die Innschleife. Dazu lachte die Sonne vom strahlend blauen Himmel, weshalb das Deck während der kleinen Rundfahrt besonders gut besucht war.

Weil der 15. Juli aber ein ausnehmend prächtiger Sommertag war und eine Schifffahrt immer hungrig macht, spazierten die vergnügten Ausflügler bald darauf weiter in das Eiscafe Venezia. Hier gab es das leckerste italienische Eis von ganz Wasserburg. Nun zeigte es sich, wer in Mathematik gut aufgepasst hatte. Wie viele Kugeln kann ich mir noch kaufen? Das fragte sich mancher der kleinen Gäste, nachdem er von seiner ersten Portion gekostet hatte.

So gestärkt marschierten die Schüler mit ihren Klassenlehrern zum nahe gelegenen Spielplatz. Während Frau Eschbaumer und Frau Nußbaumer eine zentral gelegene Sonnenbank ansteuerten, erkundeten die Kinder voller Tatendrang die verschiedenen Spielgeräte. Doch auch der große Sandkasten hatte seine Reize, es wurde gebaut und gebuddelt, was das Zeug hielt.

Wasserburg Spielplatz

Und ehe man es sich versah, war es kurz vor 12 Uhr. Ein toller Vormittag ging — wen wundert’s? — wie im Flug vorbei. Solche Schultage könnte es eigentlich öfter geben…

Wasserburg Ausflug

 

Birgit Nußbaumer, Gloria Eschbaumer


RSS