Freddy, der kleine Igel

Igel Kisteklein

Im November haben wir einen kleinen Igel im Pausenhof gefunden. Er war noch ein Baby und viel zu klein.

Unsere Lehrerin Frau Böcklein hat den Igel mit nach Hause genommen. Bei ihr zu Hause ist sie dann zum Tierarzt gegangen. Danach wusste sie, dass der Igel krank ist. Der Igel konnte nicht mal mehr alleine essen und wog nur noch 130 Gramm.

Frau Böcklein musste ihn mit einer Spritze füttern.

Igel IIklein

Als es dem Igel wieder besser ging, ist er einmal bei Frau Böcklein zu Hause ausgebüchst und hat sich im Keller in einem Wäschehaufen versteckt. Sie hätte ihn fast nicht mehr gefunden.

Später hat er dann in der Garage Winterschlaf gemacht.

Igel IIIklein

Am 9. Mai hat Frau Böcklein den Igel mit in die Schule gebracht. Wir haben ihn uns genau angeschaut und viel über Igel gelernt.

Igel haben kurze Beine und Krallen. Er hat kleine Ohren und auf dem Rücken spitze Stacheln. Wenn er Angst hat, dann rollt er sich zu einer Kugel zusammen und man kann nicht einmal mehr seine Nase sehen. Sie fressen Würmer, Schnecken und Insekten. Unsere Lehrerin hat ihn daheim mit Katzenfutter und Igelfutter gefüttert.

Igel Kugekleinl

Als wir ihn freigelassen haben, haben wir ihm noch eine Schale mit Futter und eine mit Wasser hingestellt. Er ist dann gleich in die Hecke gelaufen und hat sich dort versteckt.

P1000605klein

Und wenn er nicht gestorben ist, dann lebt er dort noch heute.

Die Kinder der Klasse 1a

 


RSS