Energie-Detektive der Klasse 3a

P1010106klein

In Zusammenarbeit mit Frau Huber vom Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten durften wir, die Klasse 3a, von 10. bis 12. Januar 2017 ein sehr lehrreiches Projekt zur Umweltbildung absolvieren.

Frau Huber kam an den drei Tagen für jeweils zwei Unterrichtsstunden zu uns und lehrte uns interessante Fakten über Strom und dessen Erzeugung, Erderwärmung sowie den Klimawandel.

Mit vielerlei Anschauungsmaterial brachte sie uns den Stoff näher und veranschaulichte somit beispielsweise eine Biogasanlage oder die Folgen der Klimaerwärmung.

Die ganze Klasse gewann einen Einblick in die Unterscheidung von erneuerbaren und endlichen Energiequellen. In diesem Zusammenhang durfte sich auch jeder sein eigenes Windrad basteln.

Zuletzt machten wir uns gemeinsam auf die Suche nach „Stromfressern“ im Schulhaus und durften Temperatur, Stromverbrauch sowie Lichtintensität in verschiedenen Räumen messen und bewerten. Daraufhin sammelten wir alle fleißig Stromspartipps.

Nachdem wir am Ende den schriftlichen Test bestanden hatten, wurden wir als Energie-Detektive ausgezeichnet, was uns alle sehr stolz machte.

P1010115klein

Ein sehr lehrreiches, kurzweiliges und spannendes Projekt geht zu Ende, bei dem die Kinder sehr viel für zuhause und ihr Leben lernen konnten – danke noch einmal dafür!

Frau Öttl im Namen der Klasse 3a

 


RSS