Ein toller Schulausflug zur Nikolauskirche in Rosenheim

p1010103klein

Am 6.12.2016 fuhren die Klassen 4b und 3a nach Rosenheim in die Nikolauskirche. Mit dabei war auch die Religionslehrerin der beiden Klassen, Frau Schmiedl. Als sie in der Kirche ankamen, übte gerade der Orgelspieler ein Lied. Herr Pfarrer Zach begrüßte die Klassen und fragte, welche Geschichten sie über den heiligen Nikolaus wüssten. Anschließend zeigte er ihnen Bilder des Patrons dieser Kirche. Da am Dienstag Nikolaustag war, passte der Ausflug gut zum Tag.

Jetzt erklärte Pfarrer Zach den Kindern wie alt die Teile der Kirche sind: Die Grundmauern sind rund 800 Jahre alt, die Seiten sind ca. 550 Jahre alt und der Dachstuhl ist etwa 350 Jahre alt. Da gibt es noch die schönen, bunten Glasfenster. Die sind 10 Jahre alt. Diese riesigen Unterschiede kommen daher, dass Rosenheim und somit auch die Stadtteilkirche, früher mehrmals teilweise abgebrannt waren.

Der Steinalter ist aus einem Stein, den die Menschen weggeworfen hatten, weil er so brüchig war. Nach einem Vorbildsatz aus der Bibel wurde dieser Stein aus einem Steinbruch in der Nähe von Salzburg schließlich nach Rosenheim gebracht.

Nach den ganzen Zahlen und Informationen las er den Klassen noch etwas auf Hebräisch und auf Griechisch vor. Zum Schluss machten sie noch ein Foto vor dieser wunderschönen Kirche.

Um diese Stimmung ausklingen zu lassen, machten die Kinder noch einen kleinen Abstecher auf den Christkindlmarkt. Um etwas 12 Uhr war der Ausflug leider zu Ende.

Christoph, Klasse 4b

 


RSS