Ein stimmungsvolles Lichterfest

PJHO1715klein

Als wir die Kirche betraten war es angenehm dunkel und im Mittelgang und an den Bänken standen Tüten mit Sternmustern und vielen Kerzen. Das passte sehr gut zum Hauptthema Licht.

Die feierliche Stunde begann mit dem Orgelspiel von Frau Bettger und der Begrüßung durch Frau Höfling. Frau Schmiedl und jeweils ein Vertreter aus jeder Klasse trugen ein kleines Gedicht vor und brachten eine Klassenkerze zum Altar. Unsere Vertreter sprachen von der Freundschaft und der Hoffnung. Danach sang der Schulchor das Lied „Das kleine Licht“. Im Laufe der Zeit hörten wir weitere Gedichte, Lieder und die Geschichte vom Land Marlon. Auch diese Texte handelten von der Liebe, der Freundschaft und der Hoffnung. Fünf Kinder unserer Klasse trugen zum Beispiel das Gedicht „Sind die Lichtlein angezündet“ besonders stimmungsvoll vor. Richtig schön war es, dass es während der Aufführungen immer leise war und wir uns gegenseitig zugehört haben.

Alle Beiträge der Klassen gefielen uns gut, jeder hatte sich bei der Vorbereitung sehr viel Mühe gegeben. Die Eltern waren sehr stolz auf ihre Kinder und außerdem fühlte es sich sehr schön an, als wir alle zusammen das Lied „Seht die gute Zeit ist nah“ sangen.

Nach der Kirche wärmten wir uns mit warmen Kinderpunsch und aßen Kekse vom Elternbeirat. Der Vorplatz der Kirche war schön geschmückt und wir konnten uns an einer Feuerschale aufwärmen.

Am Ende unserer Feier trugen die Klöpflkinder vom Trachtenverein ihr Lied „Wir ziehen daher, so spat in der Nocht“ vor und sammelten Spenden für einen guten Zweck.

Wir hoffen, dass es im nächsten Advent das Lichterfest wieder geben wird.

Klasse 3a

 


RSS