Die (Nachwuchs-) Künstler sind unter uns

Wie musikalisch, kreativ und künstlerisch begabt viele unserer Kinder sind, bewiesen sie ihren Freunden und Klassenkameraden bei zwei kleinen aber feinen Veranstaltungen am 11. und 18. März.

Beim Malwettbewerb,

der jedes Jahr von der Raiffeisenbank für Schüler bis zum Abituralter veranstaltet wird, und der dieses Jahr unter dem Motto „Traumreise“ stand, konnten sie zeigen, wie gut sie mit Pinsel oder Farbstift umgehen können und wie bunt und phantasievoll ihre Gedanken und Träume sind. Die jeweils drei Erstplatzierten der beiden Altersstufen erhielten für ihre Arbeiten einen Kinogutschein und einen donnernden Applaus der versammelten Schülerschaft.

IMG_6154_Malwettbewerb

Im Bild:

hinten: Florian Hulla (1. Platz Klassen 1./2.), Mara Hartmann (3. Platz Klassen 1./2.), Valentina Holzner (2. Platz Klassen 1./2.)vorn: Lea Zehetmaier (3. Platz Klassen 3./4.), Sara Semen (2. Platz Klassen 3./4.), Thanh Long Bui (1. Platz 3./4.)

Beim „Tag der Musik“

durfte eine Vielzahl von Kindern aus allen Klassen ihr Können auf den diversen Instrumenten zum Besten geben.

IMG_6280_Musiktag

Mal lauschten die Zuhörer den leisen Klängen der Gitarren, des Hackbrettes oder der diversen Blockflötengruppen, mal regte der Schulchor oder die Gesangsgruppe der vierten Klassen zum Mitschnipsen und –summen an. Klavier, Klarinette und Querflöte waren ebenso vertreten und Frau Bettger von der Musikschule bereicherte die Darbietungen mit ihrer Trommel- und Flötengruppe.

IMG_6226_Musiktag_Flöte_Trommler

Die größte Begeisterung rief allerdings die „Performance“ von zwei Schülern hervor, die auf Schlagzeugen ihr Können präsentierten.

IMG_6267_Musiktag_Schlagzeug

Auf dem Weg zurück in die Klassenzimmer war oft zu hören „Was der/die … gespielt hat, das hat sich cool angehört! Das will ich auch lernen!“ Auf jeden Fall wurde das Interesse am Erlernen eines Instrumentes geweckt, jetzt muss es nur noch in die Tat umgesetzt werden.

Christina Nowak

 

 


RSS